Zum Jubiläum von Guru Nanak beteiligt sich auch die Shuniya Kundalini Yogaschule St.Gallen am internationalen Sadhana. Wir rezitieren jeweils während einer Woche 11 x (oder 11 Minuten lang) ein Pauri des Japji Sahib – das Lied der Seele. Stefan Sukhnam Singh wird das wöchentliche Pauri rezitieren und für dich aufnehmen.

Woche 1

Klicke auf das Abspielsymbol und rezitiere das Mantra mit Sukhnam Singh für 11 Minuten.
Enjoy! Wahe Guru!

Japji Sahib / Mul Mantra

ik-oNkaar sat naam

kartaa purakh

nirbha-o nirvair

akaal moorat

ajoonee saibhaN

gur parsaad.

jap.

aad sach jugaad sach.
hai bhee sach naanak hosee bhee sach.

Übersetzung:
Ein Gott, fliesst als Schöpferkraft, gleichsam durch die gesamte Schöpfung
Dieses Göttliche in mir ist meine wahre Identität
Gott ist und tut alles
Furchtlos
Ohne Rache oder Feinde
Ich bin eine Repräsentation des Unsterblichen
Ungeboren
Aus sich selbst heraus existierend.
Dies wird nur durch die Gnade des Guru erfahren
Die stetig wiederholte Erinnerung an die Eine Essenz ist meine Meditation
Dies ist die Wahrheit seit Anbeginn der Zeit
Durch alle Zeitalter hindurch wahr
In diesem Moment wahr
Oh Nānak, Wahrheit wird immer sein

Japji Sahib / Pauri 1: Mittel gegen Depression

sochai soch na hova-ee jay sochee lakh vaar.
chupai chup na hova-ee jay laa-ay rahaa liv taar.
bhukhi-aa bhukh na utree jay bannaa puree-aa bhaar.
sahas si-aanpaa lakh hohi ta ik na chalai naal.
kiv sachi-aaraa ho-ee-ai kiv koorhai tutai paal.
hukam rajaa-ee chalnaa naanak likhi-aa naal. 

Übersetzung:
In tiefer Reflexion, in tiefem Denken, schaffst du es trotzdem nicht zu begreifen.
Auch wenn du hundert mal tausende Gedanken hast.
Im tiefen Schweigen, in tiefer Stille, kommt die Stille trotzdem nicht zu dir.
Der Hunger, die Sehnsucht, der Leute verschwindet nicht,
auch wenn sie alle Schätze der Welt bekommen.
Von den unzähligen Tricks, Ideen, die du hast, ist keine, die mit dir geht, wenn du stirbst.
Wie kannst du in Wahrheit leben?
Wie kannst du das Netz der Lügen durchbrechen? (Wie kannst du frei sein?)
Gehe im Willen Gottes. Oh Nanak, so wie es bereits in dir geschrieben ist.

Japji Sahib / Pauri 2: Gibt Geduld und Stabilität

hukmee hovan aakaar hukam na kahi-aa jaa-ee.
hukmee hovan jee-a hukam milai vadi-aa-ee.
hukmee utam neech hukam likh dukh sukh paa-ee-ah.
iknaa hukmee bakhsees ik hukmee sadaa bhavaa-ee-ah.
hukmai andar sabh ko baahar hukam na ko-ay.
naanak hukmai jay bujhai ta ha-umai kahai na ko-ay.

Übersetzung:
Sein Wille hat die Körper geformt
Sein Wille ist nicht zu beschreiben
Sein Wille hat Leben in sie gehaucht
Sein Wille lässt Menschen reifen
Sein Wille macht Menschen gering oder gross
Sein Wille gibt Freude oder Schmerzen
Sein Wille lässt die Menschen Ihm nah sein oder durch viele Leben reisen Alle Wesen leben unter dem Willen von Gott nichts geschieht jenseits von Seinem Willen
Nanak, wenn der Mensch erst sieht, wie Gottes Wille wirkt, wird Stolz (Egoismus) ihn nicht mehr leiten

Japji Sahib / Pauri 3: Gibt Selbstvertrauen

Gaavai ko taann hovai kisai taann.
Gaavai ko daat jaannai neeshaann.
Gaavai ko gunn vaddiaa-eeaa chaar.
Gaavai ko vidiaa vikham veechaar.
Gaavai ko saaj karay tann khayh.
Gaavai ko jee-a lai fir dayh.
Gaavai ko jaapai disai door.
Gaavai ko vaykhay haadaraa hadoor.
Kathanaa kathee na avai tott.
Kath kath kathee kottee kott kott.
Daydaa day lainday thak paa-eh.
Jugaa jugantar khaahee khaa-eh.
Hukamee hukam chalaa-ay raahu.
Naanak vigasai vayparvaahu.

Übersetzung:
Viele singen Lieder von Gottes Grösse, doch wer gab ihnen dazu die Worte? Viele besingen Seine Gaben und sehen Ihn an allen Orten.
Viele singen von der Weisheit des Herrn, doch wer vermag auf sie zu hören?
Viele besingen Seine Kraft zu schaffen, und wieder zu zerstören.
Viele singen von Ihm als dem nächsten, und als dem am weitest Entfernten.
Viele singen, „Er sieht uns immer und ist immer gegenwärtig“
Unzählig sind die, die den Herren preisen.
Millionen Menschen auf Millionen Weisen.
Die von Ihm Beschenkten sind schon müde geworden,
doch Er schenkt unermüdlich weiter.
Nach Seinem Willen wird der Mensch den „Pfad des Lebens“ beschreiten, Nanak, der Meister ist stets ohne Sorgen und heiter.

Japji Sahib / Pauri 4: Durchbricht Gefühl von Armut und Mittellosigkeit

saachaa saahib saach naa-ay bhaakhi-aa bhaa-o apaar.
aakhahi mangahi dahi dahi daat karay daataar.
fayr ke agai rakhee-ai jit disai darbaar.
muhou ke bolan bolee-ai jit sun Dharay pi-aar.
amrit vaylaa sach naa-o vadi-aa-ee veechaar.
karmee aavai kaprhaa nadree mokh du-aar.
naanak ayvai jaanee-ai sabh aapay sachiaar. 

Übersetzung:
Mein wahrer Gebieter, mein wahres Wesen,
Wir rufen Deine nicht endende Liebe.
Wir bitten, „Bitte gib uns, gib!“ und du gibst und gibst.
Was aber können wir dir geben, um in dein Reich zu finden?
Welche Worte könnten wir sagen, um deine Liebe zu empfinden?
In den ambrosischen Stunden des frühen Morgens
Suche dein wahres Wesen!
Ringe in tiefer Meditation
Dein Einssein mit Gott zu ermessen!
All unser Karma wird verschwinden.
Wir können die Tür zur Befreiung finden.
Nanak sagt, eine von Wahrheit erfüllte Person
Enthält das ganze Universum.

Japji Sahib / Pauri 5: Garantiert Erfolg, gegen die Angst zu Versagen

thaapi-aa na jaa-ay keetaa na ho-ay.
aapay aap niranjan so-ay.
jin sayvi-aa tin paa-i-aa maan.
naanak gaavee-ai gunee niDhaan.
gaavee-ai sunee-ai man rakhee-ai bhaa-o.
dukh parhar sukh ghar lai jaa-ay.
gurmukh naadaN gurmukh vaydaN gurmukh rahi-aa samaa-ee.
gur eesar gur gorakh barmaa gur paarbatee maa-ee.
jay ha-o jaanaa aakhaa naahee kahnaa kathan na jaa-ee.
guraa ik dahi bujhaa-ee.
sabhnaa jee-aa kaa ik daataa so mai visar na jaa-ee.

Übersetzung:
Gott allein ist aus sich selbst erschaffen
Der Reine ist der Eine in allem
Wer immer Ihm dient, wird Ehre finden,
lasst Lobgesänge erschallen
In Ihm sind alle Schätze verborgen, das Ende aller Schmerzen.
Wenn du voll Freude zu ihm singst, wohnt Liebe in deinem Herzen
Aus dem Mund des Guru kommt das Naad, kommt
das Wissen, dass Gott alles durchdringt
Aus Seinem Mund kommen die heiligen Schriften
und die Lieder, die man Ihm singt
Der Guru ist Shiva, ist Vishnu, ist Brahma
genauso ist Er Maya
Selbst wenn ich ihn erkennen könnte, wären keine Worte mehr da
Eines hat der Guru mir gezeigt,
da gibt es nur ein Wesen, das über alle Geschöpfe wacht,
möge ich Ihn nie vergessen.