In den kommenden Wochen widmen wir uns bei Shuniya dem Wasserelement. Wenn alles aus der Winterstarre erwacht und anfängt zu blühen, fliesst auch die Energie – das Prana. Das Prinzip des Wassers ist der Energiefluss und die Loyalität zum Ursprung. Wasser verbindet zwei Punkte miteinander und kann sehr sanft und schön sein, auf der anderen Seite aber auch entfesselt und zerstörerisch wirken. Und, Wasser passt sich der Erde vollkommen an (Loyalität). Es sucht immer den tiefsten Punkt und den geringsten Widerstand. Wasser ist zudem ein Element, das Sehnsüchte weckt und Melancholie erzeugt. Wir sehnen uns zurück nach dem Anfang; unserem wahren Selbst – unserer Seele.

Wasser ist Energie und deshalb eng mit unserer Lebensenergie – dem Prana oder auch Chi verbunden. Wenn unsere Energiekanäle – die Nadis (indisches System) oder Meridiane (chinesisches System) – gut funktionieren, sind viele Faktoren unseres Gesundheitssystems in Ordnung. Dies hängt wiederum mit einer guten Lebensführung zusammen; kalt duschen am Morgen, vegetarische Ernährung, wenig Salz, Zucker sowie keinen Kaffee, Alkohol und genügend Bewegung. Das Pflanzenreich spielt eine entscheidende Rolle. Pflanzen enthalten viel Prana und sind damit die Grundlage der natürlichen Medizin.

Sexualität ist ein weiteres Merkmal des Wassers. Sexualität verbindet zwei Lebewesen. Die Sehnsucht nach Vereinigung auf menschlicher Ebene gründet auf der tiefen Sehnsucht nach der Wiedervereinigung mit unserem höheren Selbst. Diese Sehnsucht verursacht aber auch Trauer und Schmerz bis hin zur Depression. Wenn wir uns diesem Schmerz hingeben, uns beklagen und dieses Loch mit falschen Vorstellungen oder gar Süchten füllen, gelangen wir in eine Negativspirale. Der Weg aus dieser Spirale ist schliesslich die Verpflichtung, unsere wahre Bestimmung zu leben.

In der chinesischen Medizin wir das Element Wasser der Blase (Blasenmeridian) und der Niere (Nierenmeridian) zugeschrieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.