Mit dem Öffnungsschritt in Sachen Corona vom Donnerstag, 17. Februar kann  auch das Kundalini Yoga wieder ohne Restriktionen angeboten werden. In diese „neue Ära“ starten wir mit verschiedenen Schwerpunkten. Wir beginnen am Montag mit dem Element Erde und werden dies über einige Wochen miteinander behandeln und auch die entsprechenden Kriyas und Meditationen praktizieren.
Die Erde ist die Grundlage unseres Lebens. Alles Sein basiert auf diesem Element. Es ist unser Geschenk, mit dem wir auch sorgsam umgehen sollten. Geht diese Basis verloren, verlieren wir unsere Lebensgrundlage. Das Element Erde hat mit Stabilität, Sicherheit, Selbstvertrauen und natürlich auch mit dem Wurzelchakra zu tun. Die chinesische Medizin verbindet damit den Magen und die Milz. Unsicherheit, Nervosität oder auch Stress äussern sich rasch in Magenverstimmungen.
Der Kern unseres Seins ist schliesslich die Seele. Die Seele ist das, was du bist. Wenn wir sagen, „mit ganzer Seele dabei sein“, „beseelt sein“, dann unterstellen wir ein Mehr an Wahrhaftigkeit, an Intensität und damit ein Mehr von dir selbst. Wir brauchen eine Basis, von der wir starten können, indem wir unsere Existenz im alltäglichen Leben zum Ausdruck bringen. Die Seele ist die Basis, der Same der Individualität, der Ursprung des individuellen Willens.
Und last but not least gehört zum Element Erde auch die Demut. Nur wer sein eigenes Ego nicht in den Mittelpunkt stellt, achtet die Natur und alles was uns mit ihr geschenkt wurde. Nur wer sich nicht als „selbsternannter König“ sieht, hat schliesslich  Zugang zu seiner wahren Intentität, seinem wahren Sein und Wesen, seiner Seele.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.