Shuniya heisst „Nullpunkt“ oder „Nichts-Sein“ und bedeutet innere Stille oder Freiheit von Gedanken. Im Kundalini Yoga beschreibt „Shuniya“ einen Raum der Stille, der durch die richtige Lebensführung, Kriyas (Körperübungen) und Meditation erfahren werden kann. Das Erreichen innerer Stille wird als höchstes Gut betrachtet. Oft scheint diese Erfahrung im hektischen Alltag als unerreichbar. Mit diversen Übungen und Tipps aus dem Kundalini Yoga gibt es für alle Menschen einen Zugang zu diesem Raum, in dem die Verbundenheit zur Seele erfahren wird. Der meditative, neutrale Mind wird geschult, und man erfährt in der Stille das Sein und die innere Fülle, die durch die alltäglichen Herausforderungen des Lebens tragen.